Uhrzeit Aufgabe Links Bonusformeln Bonusrechner

Eine Reise um unsere Welt
(fast) auf den Spuren von Phileas Fogg


Am 02. Oktober 1872 startete Phileas Fogg seine Reise um die Welt.
Bei dieser Serie sollt ihr Phileas Fogg absolut tagessynchron begleiten.

Deshalb findet ihr auf dieser Seite immer die zum aktuellen Tag passende Aufgabe,
welche euch zur Dose des Tages führt.

Wenn ihr die Frage des Tages verpasst,
wird sie hier erst wieder in der nächsten Runde automatisch angezeigt.

In ein Jahr passen 4 Runden, jede vierte Runde wird immer genau am 02. Oktober beginnen.

Es gibt immer wieder Fragen zu folgendem Punkt, deshalb hier eine Klarstellung:

Ich steuere nur die automatische Präsentation der Fragen.
Unabhängig von diesem Punkt sind das ganz "normale" Mysterys,
welche jederzeit ohne Einschränkung gelöst, geborgen oder geloggt werden können.


Jede Dose enthält einen Code des Tages, also die Bonuszahl.

Die Bonuszahlen braucht ihr dann erst wieder am Ende der Runde.

DEMENTI!

Mir ist zu Ohren gekommen, dass ein Gerücht
über das "baldige Ende der 80 Tage" die Runde macht.

Ich will gar nicht wissen, wie solche Gerüchte entstehen, aber an Diesem ist nichts dran.

Sollte es irgendwann doch soweit sein, werde ich dies selbst an dieser Stelle veröffentlichen.

Bis dahin:
Weiterhin (hoffentlich) viel Spass mit den 80 Tagen!





(zum Anfang der Seite)

Aktuelle Uhrzeit:
05.12.2016 - 21:32:02

Diese Zeit entspricht (aus Sicht von Phileas Fogg) noch für

-17141 Tagen 11:55:56
Std:Min:Sek

Tag 65



(zum Anfang der Seite)

Die Aufgabe des Tages 65

Aufgabe für
Tag 65


Im Land der Mormonen

Der Zug ist jetzt in Utah, im Land der Mormonen unterwegs. Am beginnenden Tag genießt Jean Passepartout auf einem der Verbindungsstegen die frische Luft und den Anblick der Sonne, welche sich durch den Nebel kämpft. Da fällt ihm eine hochgewachsene, dunkle Erscheinung auf. Dunkel, weil so ziemlich alles an ihm, von den Schuhen bis zum Zylinder, vom Schnauzbart bis zu den Handschuhen schwarz ist. Alles, bis auf die weiße Krawatte.

Diese neu hinzu gestiegene Gestalt läuft durch den ganzen Zug und klebt an jede Waggontür einen handgeschriebenen Zettel, auf dem er seinen Vortrag über das Mormonentum ankündigt.

Welcher Name stand auf den Zetteln?
Der ehrenwerte Gemeindeälteste und Mormonenprediger...
aaa xxx (A) = AlphaPos(aaa)

Ein kleiner Einschub an dieser Stelle:
Ich habe den Eindruck, dass Jules Verne mit diesem Kapitel zeigen wollte, wie langweilig das Mormonentum ist. Dementsprechend langatmig fällt seine Erzählung des Vortrages aus. Es war gar nicht so einfach, diese Langeweile nicht an Euch "weiter zu reichen...". Die folgende Gegenüberstellung ist deshalb ein Experiment, ein Versuch, auch diesem Kapitel etwas Interessantes ab zu gewinnen. Gleichzeitig ist es in meinen Augen ein wundervolles Indiz, wie Verne sich bemühte, viele Details, welche er in Zeitungen und sonstigen Quellen fand, in seine Romane einfließen zu lassen.


Vortrag des Predigers Information aus Wikipedia

Etwa 30 der 100 Passagiere finden sich zu dem Vortrags ein, den der Prediger pünktlich und ohne lange Einleitung beginnt.

Und ich sage Euch: Joe Smyth ist ein Märtyrer, sein Bruder Hiram ist ein Märtyrer, ... Joseph Smith war Religionsstifter der so genannten Mormonen-Bewegung und damit Gründer der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Joseph Smith praktizierte mit ca. 30 bis 40 Frauen die Vielehe.
..., und Brigham Young wird durch die Bundesregierung zum Märtyrer gemacht. Brigham Young war der zweite Präsident und Prophet der Mormonen.
Nach der Ermordung von Joseph Smith übernahm er die Führung der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.

In Israel habe bereits ein mormonischer Prophet vom Stamme Josephs die Analen der Religion aufgeschrieben, und diese heilige Schrift wurde Joseph im lichterfülltem Wald von einem Himmelsboten übergeben.

Joseph Smith schildert seine Sicht der Dinge in einem Bericht, den er 1838 verfasst hat. Darin behauptet er, im Frühjahr 1820 seien ihm als Antwort auf ein inbrünstiges Gebet im Wald Gott der Vater und Jesus Christus erschienen.

Er berichtet weiter, dass ihm am 21. September bbb, wieder als Antwort auf ein inbrünstiges Gebet, diesmal in seiner Schlafkammer, ein himmlisches Wesen erschienen sei, das sich als Moroni zu erkennen gab. Durch eine Vision zeigte er ihm einen Hügel in der Nähe, in dem antike Goldplatten vergraben waren, die Joseph jedoch noch nicht an sich nehmen durfte.

Am 18. Januar 1827 heiratete er Emma Hale aus Harmony, Pennsylvania. Die Hochzeit fand heimlich statt, da sie gegen den Willen des Vaters von Emma war. In diesen Jahren arbeitete Joseph auf der väterlichen Farm sowie als Lohnarbeiter in der weiteren Umgebung. Am 22. September 1827 durfte angeblich Joseph die Platten an sich nehmen und fertigte davon mit Gottes Hilfe eine Übersetzung an, die als das Buch Mormon bekannt ist.

In diesem Moment verlassen die ersten Zuhörer den Waggon.

Smyth habe seinen Vater, seine Brüder und etliche Jünger um sich versammelt, um die Kirche zu gründen Bald hatte die Kirche zahlreiche Anhänger in mehreren Ländern Europas.
Die formelle Gründung erfolgte am 6. April cccc mit Joseph Smith als "erstem Ältesten" und Präsidenten und Oliver Cowdery als "zweitem Ältesten", Hyrum und Samuel Smith (Brüder von Joseph), sowie Peter Whitmer jun. und David Whitmer als eingetragene Mitglieder.
Es gäbe eine Kolonie in Ohio, und Smyth entwickle sich zum Bankier und hätte eines Tages vom einfachen Wärter eines Mumienmuseums eine Papyrusrolle erhalten, welche eine Aufzeichnung von Abraham und anderer berühmter Ägypter enthielt. Im Jahre dddd zog Smith mit der Kirche nach Kirtland in Ohio, zwei Jahre später nach Missouri um.

Die Reihen lichten sich immer mehr. Es sind jetzt nur noch 20 Personen im Waggon.

Joe Smyth machte 1837 Bankrott und sei von seinen ehemaligen Anhängern geteert und gefedert worden. Später wurde er in Independence ehrenwerter Leiter einer blühenden Gemeinde. Independence nahe Kansas City gilt den Mormonen als zukünftiges Neues Jerusalem, besonders Anhänger der kleineren mormonischen Kirchen sind dort konzentriert.

Inzwischen sind nur noch 10 Personen anwesend, unter ihnen immer noch Jean Passepartout.

Smyth tauchte nach langer Zeit wieder in Illinois auf und ließ sich sogar als Kandidat bei der Wahl zum amerikanischen Präsidenten aufstellen. Im Jahre 1844 kandidierte Smith für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten.
Schließlich wurde er in einen Hinterhalt gelockt, ins Gefängnis geworfen und dort ermordet. Als Bürgermeister verfügte Joseph Smith am 10. Juni 1844 die Vernichtung der Druckstöcke und der Druckerpresse einer Zeitung. Die Zeitung kritisierte vor allem Joseph Smith polygame Lebensweise. Dieser Angriff Smiths auf die Pressefreiheit wurde zum Anlass für seine Verhaftung durch Gouverneur Thomas Ford. Am 27. Juni 1844 wurde Smith von einer aufgebrachten Menschenmenge ermordet.

Zu diesem Zeitpunkt befindet sich Jean Passepartout als einziger Zuhörer im Waggon.

Zwei Jahre nach Smyths Ermordung habe sich der Nachfolger Smyths, Brigham Young, am Ufer des Großen Salzsees nieder gelassen und die neue Kolonie aufgrund seiner polygamen Lebensweise enorm vergrößert. In Nauvoo und Umgebung mit rund 20 000 Kirchenmitgliedern verfügte die Kirche erst über rudimentäre Strukturen. In Utah baute Brigham Young die Organisation dann aus, und die damals geschaffenen Strukturen haben im Wesentlichen bis heute Bestand.
Und allein deshalb traf uns der Neid des Kongresses, und die Soldaten der Union sind in Utah einmarschiert. Und wir sollen der Gewalt weichen? NIEMALS!!! Wegen Gerüchten über Abspaltungsbestrebungen der Mormonen sandte Präsident James Buchanan im Jahr 1857 die Armee aus, um Brigham Young als Gouverneur gewaltsam abzusetzen. Die daraus resultierende Auseinandersetzung ist als Utah-Krieg bekannt. Der Konflikt bedeutete im April 1858 das Ende von Brigham Youngs Tätigkeit als Gouverneur.

Und mit Blick auf den letzten Zuhörer, Jean Passepartout, fragt er:
"Willst auch Du dein Zelt im Schatten unserer Fahne aufschlagen?".
"Nein!" antwortete Jean Passepartout und ließ den eifernden Prediger allein...



In welchem Jahr erschien Smith ein himmlisches Wesen mit dem Namen Moroni? Im Jahr abcd (B)
= d
In welchem Jahr erfolgte die formelle Gründung der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage? Im Jahr cccc (C)
=QS(cccc)
In welchem Jahr zog Smith mit der Kirche nach Kirtland in Ohio? Im Jahr dddd (D)
=QS(dddd)

Der Zug fuhr währenddessen weiter und ist jetzt um 12 Uhr 30 am nordwestlichen Ende des Großen Salzsees.

Die Reise geht weiter, etwas später können die Reisenden in Ogden aussteigen, da der Zug hier ein paar Stunden Aufenthalt hat.


Um wieviel Uhr ist der Zug in Ogden angekommen?
(24-Stunden-Schreibweise)
um (E) Uhr


Sie schlendern durch die Straßen der Stadt, welche wie alle anderen Städte der Unionsstaaten gebaut waren: Schachbrettartig mit langen, kahlen Straßen. Und der eingefleischte Junggeselle Jean Passepartout bedauert beim Anblick der vielen Mormoninnen vor allem die armen Ehemänner, die sich nicht nur hier auf Erden, sondern auch später im Mormonenhimmel um die vielen Frauen zu kümmern hätten...

Später bei der Abfahrt des Zuges sieht Jean Passepartout, wie ein Mormone mit letzter Kraft den bereits angefahrenen Zug erreicht. Als er sich höflich erkundet, erfährt er, dass der Mann nach einem häuslichen Streit aus der Wohnung flüchtete. Wieviel Frauen er wohl habe, frägt Jean Passepartout.

"Eine!" erfährt er. "Und die ist mehr als genug...".

Formel:

Checker

Die nächste Dose findest du bei

N48 (E).(A * A + 1)
E11 (C).(B * D * E)

Ein Hinweis zu den Dosen:

Viele der Pettlinge stecken in Kabelschellen.
Diese Schellen sind KEINE Klipp-Befestigungen, sie sind nicht elastisch!

Bitte zieht die Dosen ganz locker nach oben raus bzw. steckt sie nach dem Log gewaltfrei von oben wieder rein.

Auf keinen Fall den Pettling von der Seite in die Schelle pressen!
Dadurch bekommen die Dosen Sprünge und brechen!

Noch ein Hinweis:

Gerichtet an die Besucher mit einem sehr merkwüdig unsozialem Verhalten:

Die Deckblätter der Logbücher sind KEINE Abreißzettel!!!!

Das ständige hinterherhecheln zu den Dosen mit abgerissenen Deckblättern erhöht meinen jetzt schon kaum mehr zu bewältigenden Wartungsaufwand um ein Vielfaches!
Wie krank, egoistisch und verroht muss man sein, dass man überhaupt nicht mehr weiter denkt als an seine eigene Bequemlichkeit?

Also:
Wer keinen Stift dabei hat um sich den Code zu notieren (wahrscheinlich sollte ich auch noch schreiben: "...oder Zettel"...
und auch: "steck die Katze nicht in die Mikrowelle!!!")...

Nochmal Also:
Wer nach dem Loggen keinen Code hat (warum auch immer), darf mich anschreiben, er bekommt diesen gerne von mir!

Und ein letzter Tipp:
Ein bisschen auch an andere zu denken schadet nicht!



Erläuterung:
  • Nachkommazahlen
    Der Wert hinter dem Komma ist immer als eigenständige dreistellige und rechtsbündige Zahl zu sehen.
    Liefert eine Formel 12, dann ist xx.012 einzusetzen

  • Formeln
    Die Formeln sind immer EXCEL-gerecht, natürlich gilt Klammern vor Punkt vor Strich

    So wie Excel verwende ich das Dachzeichen "^" für "hoch"

    Beispiel: 2^3 = 2 hoch 3 = 8

  • Zur Umwandlung von Lösungswörtern in Zahlen verwende ich folgende "Funktionsnamen":

    Textumwandlungsformeln:.
    LÄNGE(abc) Anzahl der Buchstaben von abc
    AlphaPos (abc) Die Position des ersten Buchstabens im Alphabet
    AlphaSum (abc) Die Summe der Positionen aller Buchstaben im Alphabet
    HandyCode(abc) Die Ziffer des ersten Buchstabens auf der Handy-Tastatur
    HandySum (abc) Die Summe der Ziffern aller Buchstaben auf der Handy-Tastatur
    Words (abc) Anzahl Wörter. Sonderzeichen wie "-" gelten als Trennung zwischen zwei Wörtern
    QS(1234) Quersumme: Die Summe der einzelnen Ziffern
    EQS(1234) Einstellige Quersumme: Die Quersumme bis zum einstelligen Ergebnis wiederholt.


  • Tag 65 geht
    von 05.12.2016 - 06:25:43
    bis 06.12.2016 - 06:00:00

    Hintergrundinfo:
    Die Zeiten verschieben sich Tag für Tag wegen der Zeitverschiebung bei der Reise um die Welt
    (Nein, ich hab nicht einfach die Zeitzonen verwendet)


    (zum Anfang der Seite)

    Links zu den Seiten auf geocaching.com:

    Tag00Tag01Tag02Tag03Tag04Tag05Tag06Tag07Tag08
    Tag09Tag10Tag11Tag12Tag13Tag14Tag15Tag16Tag17
    Tag18Tag19Tag20Tag21Tag22Tag23Tag24Tag25Tag26
    Tag27Tag28Tag29Tag30Tag31Tag32Tag33Tag34Tag35
    Tag36Tag37Tag38Tag39Tag40Tag41Tag42Tag43Tag44
    Tag45Tag46Tag47Tag48Tag49Tag50Tag51Tag52Tag53
    Tag54Tag55Tag56Tag57Tag58Tag59Tag60Tag61Tag62
    Tag63Tag64Tag65Tag66Tag67Tag68Tag69Tag70Tag71
    Tag72Tag73Tag74Tag75Tag76Tag77Tag78Tag79Tag80
    Nach 80 Tagen um die Heinzel-Welt ("kleines" Finale)
    Nach 80 Tagen um die Heinzel-Welt: "Hier bin ich, meine Herren"




    (zum Anfang der Seite)

    Auswertung der Bonuszahlen aus den Dosen

    Eingabeprüfung


    Ich empfehle zunächst mal die Überprüfung der
    Zwischensummen-Quersummen


    Dies kannst du bereits während der laufenden Runde immer wieder mal durchführen.

    Bilde die Summen
    dieser Codes
    dann sollten
    diese Quersummen
    rauskommen
    Code00 bis Code10 9
    Code11 bis Code20 9
    Code21 bis Code30 12
    Code31 bis Code40 8
    Code41 bis Code50 8
    Code51 bis Code60 8
    Code61 bis Code70 13
    Code71 bis Code80 12

    Berechnung der Final-Koordinaten

    für das
    Zwischenergebnis
    führe diese Berechnung durch
    Summe1: SUMME(Code05:Code35)
    Summe2: SUMME(Code26:Code55)
    Summe3: SUMME(Code46:Code75)
    Summe4: SUMME(Code66:Code80)
    +SUMME(Code00:Code15)
    Produkt Summe1 * Summe2 * Summe3 * Summe4

    Zur leichteren Erklärung der nächsten Schritte nummeriere ich die Stellen des Ergebnisses durch:
    123456789
    Nord Minuten Nimm die Stellen 7 u. 8
    Addiere 44
    Nimm davon nur die rechten beiden Stellen.
    Oder Mathematisch:
    Modulo(Int(Produkt/10)+44,100)
    Nord Milliminuten Nimm die Stellen 5, 6, 7
    Addiere 806
    Nimm davon nur die rechten drei Stellen.
    Oder Mathematisch:
    Modulo(Int(Produkt/100)+806,1000)
    Ost Minuten Nimm die Stellen 4 u. 5
    Addiere 27
    Nimm davon nur die rechten beiden Stellen.
    Oder Mathematisch:
    Modulo(Int(Produkt/10000)+27,100)
    Ost Milliminuten Nimm die Stellen 1, 2, 3
    Addiere 662
    Nimm davon nur die rechten drei Stellen.
    Oder Mathematisch:
    Modulo(Int(Produkt/1000000)+662,1000)


    (zum Anfang der Seite)

    Bonusrechner

    Sind die Formeln zu kompliziert?
    Kein Problem!

    Ich habe einen 80-Tage-Coderechner gebaut, den ihr euch einfach runter laden könnt.
    Ihr müsst dann nur noch die richtigen Codes in dieses EXCEL-Sheet eintragen.
    Alle Formeln für Prüfung und Koordinatenberechnung sind hinterlegt.
    Der Rest ist hoffentlich selbsterklärend.

    Besucher:Zugriffe:
    Counter Counter